kaktus-im-kopf.de
Du liest gerade
Marokkanischer Sommersalat mit Süßkartoffeln
0
Rezepte

Marokkanischer Sommersalat mit Süßkartoffeln

Header Orientalischer Sommersalat mit Süßkartoffeln

Vorsicht, Suchtgefahr! Dieser marokkanische Sommersalat besticht mit knackiger Paprika, fruchtigen Tomaten, warmen Süßkartoffeln und einem Hauch Zimt. Für den Extra-Frische-Kick und einen kühlen Kopf sorgen Zitrone und Minze. Glaubt mir, nach diesem Salat werdet ihr garantiert süchtig!

Vorsicht, Suchtgefahr!

Kennt ihr das, wenn ihr etwas völlig Neues in der Küche ausprobiert und es eure Erwartungen sogar noch übertrifft? Genauso ging es mir bei der Kreation dieses leckeren marokkanischen Sommersalats mit Süßkartoffeln! Der erste Bissen schmeckte gleichzeitig würzig, frisch, aromatisch und knackigeine wahre Geschmacksexplosion auf der Zunge! Nachdem ich ihn einmal probiert hatte, wurde ich regelrecht süchtig danach! An heißen Tagen bringt er genau die richtige Mischung mit, denn er macht richtig satt, ohne zu beschweren und punktet mit einem Extra-Frische-Kick aus Kräutern und Zitrone.

Wahrscheinlich liegt es an der Kombination aus warmen Süßkartoffeln, sämigen Kichererbsen und knackigem Romana-Salat, der, gehüllt in ein Dressing aus Zitrone und Zimt eine Prise Orient in dieses herrliche Sommergericht bringt. Ich brauche wohl nicht zu erwähnen, dass der Salat zudem super einfach zuzubereiten ist. Ich liebe es, wenn sich in einem Rezept alles so fügt! Übrigens: Hatte ich schon erwähnt, dass dieser marokkanische Sommersalat mit Süßkartoffeln einfach unwiderstehlich lecker ist?

Marokkanischer Sommersalat mit Süßkartoffeln auf Teller
Marokkanischer Sommersalat mit Süßkartoffeln auf Teller

Der Migräne-Benefit: Vitaminreicher Sattmacher

Das grandiose an diesem marokkanischen Süßkartoffelsalat ist, dass er nicht nur lecker und gesund ist, sondern auch wunderbar satt macht: Die Süßkartoffeln und Kichererbsen sorgen mit ihren komplexen Kohlenhydraten lange für ein angenehmes Sättigungsgefühl. Für den Extra-Frische-Kick gesellen sich Zitrone, Minze und Koriander dazu. Was für eine Kombination! Das findet nicht nur dein Magen fein, sondern hilft dir auch an heißen Tagen dabei, einen kühlen Kopf zu bewahren!

  • Süßkartoffeln stammen aus Südamerika und schmecken im Gegensatz zu normalen Kartoffeln süßlich, ähnlich wie Kürbis. Obwohl ihr Zuckergehalt recht hoch ist, lassen sie den Blutzuckerspiegel vergleichsweise langsam steigen – das liegt an den enthaltenen Ballaststoffen. Zudem punkten sie mit zahlreichen Nährstoffen wie Beta-Carotin, Zink, Magnesium und Kalium. Obendrein sind die orangefarbenen Knollen auch noch fett- und kalorienarm. Der Wahnsinn!
  • Auch die Paprika braucht sich da nicht zu verstecken: Sie strotzt nur so von Vitamin C. Die In Paprika enthaltenen Antioxidationen wirken zudem Blutdruck senkend und antientzündlich. Sehr gut für das Immunsystem!
  • Frischer Koriander verleiht diesem Salat eine angenehme Würze und Frische. Zudem enthält er viele wichtige Antioxidantien und wirkt antibakteriell. Koriander kannst du also gerne ganz oft auf deinen Speiseplan setzen!
  • Minze ist in der orientalischen Küche ein echter Allrounder und kommt hier vielfach zum Einsatz. Sie wirkt nicht nur allgemein anregend, sondern kann beruhigend bei Magen- und Bauchkrämpfen wirken. Daneben sorgt sie für den den frischen Geschmack in diesem Sommersalat!

Fazit: Dieser orientalische Sommersalat mit Süßkartoffeln ist mit seinen vielen Nährstoffen und komplexen Kohlenhydraten ideal, um deinen Blutzuckerspiegel ein paar Stündchen konstant zu halten. Das kann dir dabei helfen, einer Migräne-Attacke vorzubeugen, die durch Blutzuckerschwankungen ausgelöst wird.

Marokkanischer Sommersalat mit Süßkartoffeln Salatbesteck

Rezept: Marokkanischer Sommersalat mit Süßkartoffeln

Zutaten

Für die Marinade

  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 ½ EL Olivenöl
  •  1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • ¼ TL Cayennepfeffer (alternativ Chilipulver)
  • Salz und Pfeffer
Für den Salat
  • 1 Dose Kichererbsen (400g Füllgewicht)
  • 1 Süßkartoffel (ca. 300g)
  • 1 Mini-Romanasalat
  • 1 rote Paprika
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 300g bunte Kirschtomaten
  • ½ Bund Koriandergrün
  • 2 Stängel Minze

Für das Dressing

  • 5 EL Zitronensaft
  • 2 TL flüssiger Honig
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • ¾ TL gemahlener Zimt
  • 2 Msp. Cayennepfeffer (alternativ Chilipulver)
  • Salz und Pfeffer
  • 4 EL Olivenöl

Zubereitung

  • Den Backofen auf 200°C (Ober-/ Unterhitze) vorheizen. Die Kichererbsen in ein Sieb abgießen, kalt abbrausen und abtropfen lassen. Die Süßkartoffel schälen und in möglichst gleich große Würfel schneiden.
  • Für die Marinade den Knoblauch schälen und in eine Schüssel pressen. Das Olivenöl und die Gewürze verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Kichererbsen und Süßkartoffeln in eine Auflaufform geben. Gut mit der Marinade vermengen. Anschließend im heißen Ofen (Mitte) 15-20 Minuten garen, dabei zwischendurch einmal durchmischen.
  • In der Zwischenzeit den Romanasalat in Streifen schneiden und in einer Salatschleuder trocken schleudern. Die Paprika in schmale Streifen, die Frühlingszwiebel und schräg in schmale Ringe schneiden. Die Tomaten halbieren. Die Kräuter grob hacken. Alle frischen Zutaten nun in einer Schüssel vermengen.
  • Für das Dressing den Zitronensaft mit Honig und den Gewürzen verrühren. Nach Geschmack salzen und pfeffern und das Öl unterrühren.
  • Die Süßkartoffeln und Kichererbsen aus dem Ofen nehmen und noch heiß über den Salat geben. Das Dressing darüber geben und alles gut vermengen.
Marokkanischer Sommersalat mit Süßkartoffeln auf Teller

Marokkanischer Sommersalat mit Süßkartoffeln

Kaktus im Kopf
Vorsicht, Suchtpotenzial! Dieser marokkanische Sommersalat besticht mit knackiger Paprika, fruchtigen Tomaten, warmen Süßkartoffeln und einem Hauch Zimt. Für den Extra-Frische-Kick und einen kühlen Kopf sorgen Zitrone und Minze. Glaubt mir, nach diesem Salat werdet ihr garantiert süchtig!
Zubereitungszeit 30 Min.
Gericht Salat
Portionen 2 Personen

Zutaten
  

Für die Marinade

  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 ½ EL Olivenöl
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • ¼ TL Cayennepfeffer (alternativ Chilipulver)
  • Salz und Pfeffer

Für den Salat

  • 1 Dose Kichererbsen (400g Füllgewicht)
  • 1 Süßkartoffel (ca. 300g)
  • 1 Mini-Romanasalat
  • 1 rote Paprika
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 300g bunte Kirschtomaten
  • ½ Bund Koriandergrün
  • 2 Stängel Minze

Für das Dressing

  • 5 EL Zitronensaft
  • 2 TL flüssiger Honig
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • ¾ TL gemahlener Zimt
  • 2 Msp. Cayennepfeffer (alternativ Chilipulver)
  • Salz und Pfeffer
  • 4 EL Olivenöl

Anleitungen
 

  • Den Backofen auf 200°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Kichererbsen in ein Sieb abgießen, kalt abbrausen und abtropfen lassen. Die Süßkartoffel schälen und in möglichst gleich große Würfel schneiden.
  • Für die Marinade den Knoblauch schälen und in eine Schüssel pressen. Das Olivenöl und die Gewürze verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Kichererbsen und Süßkartoffeln in eine Auflaufform geben. Gut mit der Marinade vermengen. Anschließend im heißen Ofen (Mitte) 15-20 Minuten garen, dabei zwischendurch einmal durchmischen.
  • In der Zwischenzeit den Romanasalat in Streifen schneiden und in einer Salatschleuder trocken schleudern. Die Paprika in schmale Streifen, die Frühlingszwiebel und schräg in schmale Ringe schneiden. Die Tomaten halbieren. Die Kräuter grob hacken. Alle frischen Zutaten nun in einer Schüssel vermengen.
  • Für das Dressing den Zitronensaft mit Honig und den Gewürzen verrühren. Nach Geschmack salzen und pfeffern und das Öl unterrühren.
  • Die Süßkartoffeln und Kichererbsen aus dem Ofen nehmen und noch heiß über den Salat geben. Das Dressing darüber geben und alles gut vermengen.
Keyword Gemüse, Salat, sommer, Vegan, Zuckerfrei

Hast du Lust auf mehr leckere und gesunde Rezepte? Dann schau doch mal in meinem Rezept-Archiv vorbei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating